1. Was unterscheidet den Rollenoffset vom Bogenoffsetdruck?

Im Rollenoffset wird der Bedruckstoff von der Rolle abgewickelt. In vier Doppeldruckwerken werden die einzelnen Druckabschnitte direkt von beiden Seiten vierfarbig bedruckt. Nach dem Druckgang muss durch die hohe Bahnlaufgeschwindigkeit eine Trocknung der Druckfarbe auf der Papierbahn erfolgen, denn anschließend erfolgt die Weiterverarbeitung zum Endprodukt inline, z.B. Falzen, Leimen, Schneiden etc. Ein Rollenwechsel erfolgt „fliegend“, indem bei laufender Maschine am Ende der Papierbahn die Bahn einer neuen Rolle angeklebt wird. Unsere Rotationen verfügen über automatische Plattenwechselvorrichtungen, welche es ermöglichen, Firmenlogos und Eindrucke, Preis- und sogar Bilderwechsel in sehr kurzer Zeit zu wechseln.


2. Bei welchen Auflagen rechnet sich der Rollenoffsetdruck?

Bei HENKE ist der Rollenoffset ab einer Menge von ca. 8.000 Druckabschnitten bis zu mehreren Mio. Auflagen wirtschaftlich. Der Vorteil gegenüber dem Bogenoffset ist, dass Schön- und Widerdruck in einem Druckdurchgang und die komplette Druckverarbeitung inline in der Rotation erfolgt.


3. Was bedeutet 16-Seitenrotation?

Die Bezeichnung über die Seitenanzahl 16-Seitenrotation bezieht sich immer auf die Anzahl der gedruckten Seiten je Zylinderumdrehung im DIN A4 Format. In einer 16-Seitenrotation werden mit einer Zylinderumdrehung 16 Seiten DIN A4 gedruckt, inline gefalzt, geleimt und fertig beschnitten ausgelegt. Bezogen auf ein DIN A3 Format können auf einer 16-Seitenrotation mit einer Zylinderumdrehung 8 Seiten DIN A3 oder ein 16-seitiger A5-Prospekt zu 2 Drucknutzen produziert werden. Darüber hinaus gibt es noch 32-, 48-, 64-, 72-, 80- und 96-Seitenrotationen, insbesondere für Kataloge und Magazine in sehr hohen Auflagen.


4. Welche Standardformate können auf Ihren Rollenoffsetmaschinen produziert werden?

DIN A2: 2 Seiten DIN A2, im Kreuzbruch auf DIN A4 gefalzt, zu 2 Nutzen realisierbar, 4 Seiten DIN A2  zu 1 Nutzen
DIN A3: 2, 4 und 8 Seiten, 2 Seiten zu 4 Nutzen, 4 Seiten zu 2 Nutzen möglich
DIN A4: 2, 4, 6, 8, 12, 16 Seiten, 2 Seiten zu 8 Nutzen, 4 Seiten zu 4 Nutzen, 8 Seiten zu 2 Nutzen
Alle o.g. Produkte werden fertig gefalzt, ggf. falzgeleimt und endbeschnitten ausgelegt.
DIN A5: 16 Seiten, z.B. als Falzlagen oder Broschüren mit Rückendrahtheftung mit 16, 32, 48, 64 oder 96 Seiten.


5. Welche Falzarten sind bei HENKE im Rollenoffset möglich?

Kreuzbruchfalz
z.B. für 16 Seiten in DIN A4
Posterfalz 
Poster bis zum Format 60 x 96 cm, Kreuzbruch gefalzt
Deltafalz
z. B. für 8 Seiten 14,5 x 19,5 cm geleimt zu 3 Nutzen
Doppelparallelfalz
z.B. für 16 Seiten DIN A5 in Doppelnutzenproduktion, auch als Falzlagen für Broschüren möglich


6. Welche Papiergrammaturen können bei HENKE im Rollenoffset verarbeitet werden?

4 Seiten DIN A4 mit Papiergrammaturen bis zu 135 g/m² 
6 Seiten DIN A4 mit Papiergrammaturen bis zu 115 g/m² 
8 Seiten DIN A4 mit Papiergrammaturen bis zu 135 g/m² 
12 Seiten DIN A4 mit Papiergrammaturen bis zu 115 g/m² 
16 Seiten DIN A4 mit Papiergrammaturen bis zu 115 g/m² 
4 Seiten DIN A3 mit Papiergrammaturen bis zu 115 g/m²


7. Was ist ein automatischer Plattenwechsel?

Bei einem automatischen Plattenwechsel werden die neuen Druckplatten in Kassetten gestellt und dann vollautomatisch in die Maschine geführt und arretiert. Die zuletzt druckenden Platten werden dann ebenso vollautomatisch von den Kassetten übernommen und aus der Rotationsdruckmaschine herausgeführt.


8. Was bedeutet Deltafalz?

Deltafalz ist ein in Zylinderumfangsrichtung 2-facher Querfalz, der mittels Falzmesser produziert wird. Daraus ergeben sich vielfältige Produktionsmöglichkeiten, von speziellen Seitenumfängen bis zur 3-Nutzenproduktion diverser Seitenumfänge und Formate.


9. Welche Produkte machen bei HENKE das Kerngeschäft aus?

Unsere Kernkompetenz liegt im Bereich der Zeitung- und Magazinbeilagen mit Händlereindrucken, Preiswechseln und individuellen Druckversionen. Die Branche spielt dabei keine wesentliche Rolle, viele unserer Kunden stehen jedoch für anspruchsvolle Produkte wie die Automobil-, Kosmetik- oder Modebranche. Wir verstehen uns als Spezialisten für den mittleren Auflagendruck im Rollenoffset mit hohem Anspruch an Druckqualität und Logistik.


10. Was ist ein Druckkontrollstreifen?

Der Druckkontrollstreifen dient zur ständigen Qualitätssicherung und Standardisierung im Druckprozess. Er besteht aus wenigen mm-großen Kontroll- und Messfeldern in allen Prozessfarben. Er enthält sowohl Vollton- als auch Rasterfelder in verschiedenen Rastertonwerten (i.d.R. 40% und 80%).


11. Was sind Druck-Nutzen?

Anzahl identischer Exemplare, die im Rollenoffsetdruck mit einer Zylinderumdrehung produziert werden.


12. Welche Laufleistungen erreichen Ihre Maschinen?

Das ist auch abhängig von Format und Bedruckstoff. Bei HENKE werden Laufleistungen bis zu 45.000 Druck/Stunde erreicht.


Unsere Hotline

+49 (0)2232 945 03 50

Schreiben Sie uns eine E-Mail

info@henkedruck.de